Persönliche Beratung: 0521 967 790 10 Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 100

Danielle O'Connor Akiyama

Die kanadische Künstlerin Danielle O'Connor Akiyama steht für eine einzigartige Synthese von Heilkunde und Malerei. Ihre Erfahrungen in der Kunsttherapie, Jugendbetreuung und Onkologie sowie der fernöstlichen Malerei beeinflussen gleichermaßen ihr künstlerisches Schaffen. 

Wie keine Zweite ist Danielle O’Connor Akiyama in der Lage, Eindrücke und Empfindungen zu absorbieren und mit virtuosen Pinselstrichen auf die Leinwand zu bringen. Ihren spirituellen Horizont erweiterte die Künstlerin auf zahlreichen Reisen, die sie u.a. nach Tibet,  Indien, und Nordamerika führten, sowie durch ein intensives Studium der japanischen Tuschmalerei, der Sumi-e. Von ihrem Meister und obersten Sensei bekam sie dabei nicht nur dessen Siegel, sondern auch den Namen  „Chi-Sho“ verliehen, welcher so viel wie „Quelle der Freude“ bedeutet. Gekonnt wendet Danielle O’Connor Akiyama die  japanische Pinseltechnik (fude no chikara) an und schafft mit auf Harmonie bedachter Farbwahl und einem unnachahmlichen Licht- und Schattenspiel Werke von tiefer Schönheit.     

Nicht zuletzt der fernöstliche Touch ihrer impressionistisch anmutenden Gemälde brachte Danielle O’Connor Akiyama Weltruhm ein. Auch in Deutschland sind ihre Originale begehrt. Auf der Biennale 2009 in Florenz erhielt sie den 'President’s Choice Award'.

Biografie von Danielle O'Connor Akiyama als PDF herunterladen: Danielle O'Connor Akiyama

Die kanadische Künstlerin  Danielle O'Connor Akiyama  steht für eine einzigartige Synthese von Heilkunde und Malerei. Ihre Erfahrungen in der Kunsttherapie, Jugendbetreuung und Onkologie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Danielle O'Connor Akiyama

Die kanadische Künstlerin Danielle O'Connor Akiyama steht für eine einzigartige Synthese von Heilkunde und Malerei. Ihre Erfahrungen in der Kunsttherapie, Jugendbetreuung und Onkologie sowie der fernöstlichen Malerei beeinflussen gleichermaßen ihr künstlerisches Schaffen. 

Wie keine Zweite ist Danielle O’Connor Akiyama in der Lage, Eindrücke und Empfindungen zu absorbieren und mit virtuosen Pinselstrichen auf die Leinwand zu bringen. Ihren spirituellen Horizont erweiterte die Künstlerin auf zahlreichen Reisen, die sie u.a. nach Tibet,  Indien, und Nordamerika führten, sowie durch ein intensives Studium der japanischen Tuschmalerei, der Sumi-e. Von ihrem Meister und obersten Sensei bekam sie dabei nicht nur dessen Siegel, sondern auch den Namen  „Chi-Sho“ verliehen, welcher so viel wie „Quelle der Freude“ bedeutet. Gekonnt wendet Danielle O’Connor Akiyama die  japanische Pinseltechnik (fude no chikara) an und schafft mit auf Harmonie bedachter Farbwahl und einem unnachahmlichen Licht- und Schattenspiel Werke von tiefer Schönheit.     

Nicht zuletzt der fernöstliche Touch ihrer impressionistisch anmutenden Gemälde brachte Danielle O’Connor Akiyama Weltruhm ein. Auch in Deutschland sind ihre Originale begehrt. Auf der Biennale 2009 in Florenz erhielt sie den 'President’s Choice Award'.

Biografie von Danielle O'Connor Akiyama als PDF herunterladen: Danielle O'Connor Akiyama

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chi revisited
Chi revisited
Unikat auf Leinwand, handsigniert, 102x102cm. Die Lackschicht gibt dem Bild einen ganz modernen Touch.
Preis auf Anfrage
Elegance
Elegance
Ein typisches Unikat von Danielle O´Connor Akiyama. Den modernen Touch bekommt das Gemälde durch die, für die Künstlerin typische, Lackschicht.
Preis auf Anfrage
The Tibetan road
The Tibetan road
Ein typisches Unikat von Danielle O´Connor Akiyama. Den modernen Touch bekommt das Gemälde durch die, für die Künstlerin typische, Lackschicht.
Preis auf Anfrage
Unsere Empfehlungen