Persönliche Beratung: 0521 967 790 10 Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands schon ab € 75

Baron Tariqs Werke funktionieren beinahe wie eine kleine Zeitkapsel. Als Kind der 80er  und 90er Jahre wuchs der Künstler zwischen den Comics von Disney und den Warner  Brothers auf. Der Drang selbst künstlerisch tätig zu werden war schon immer da: Im  Haushalt einer Künstlerfamilie war Baron Tariq von kreativem Schaffen, von Kindesbeinen  auf, umgeben.

In seiner Kunst verarbeitet er die Nostalgie seiner Kindheit mit den Wünschen eines  Erwachsenen. Sein eigenes Atelier war sein persönlicher Türöffner zu seiner Kunst:  Sobald der Raum zum Erschaffen da war gab es kein Halten mehr! Inspiriert durch die  großen Künstler* der Pop-Art wie Andy Warhol oder Keith Haring greift Baron Tariq  verschiedene Elemente Dieser auf und kombiniert sie mit der Idee eines Lebens in der  Luxuswelt. Diese Brücke wird ohnehin oft von dem Künstler geschlagen: Disney trifft auf  Gucci oder Popeye wird in Louis Vuitton dargestellt. Kunst trifft auf Kommerzielles und sei  gar nicht als Kritik zu verstehen, so der Künstler. Er lässt sich von seinem Umfeld, von der  Arbeit mit Luxusgütern und dem Wunsch der Menschen nach Wohlstand inspirieren. Das  Träumen von einem Leben in der Luxuswelt spiegelt sich auch im gewählten  Künstlernamen wieder. Der Adelstitel dient zur Separation seines Lebens abseits der  Kunst. Durch das „sich abheben“ fällt es dem Künstler einfacher sich mit der Kunst und  seiner Künstler-Identität auseinander zu setzten – und das mit großem Erfolg, wie wir  finden!  
Es ist dem Künstler ein Anliegen die Betrachter seiner Werke glücklich zu machen. Wenn  sich erwachsene Personen plötzlich von ihrer Kindheit berührt fühlen oder feststellen,  dass ihre Kindheitshelden denselben Statussymbolen hinterher jagen wie sie selbst und  dann ein begeistertes Lächeln ins Gesicht gezaubert bekommen, freut sich Baron Tariq,  dass seine Arbeit auf fruchtbaren Boden fällt und sie ein positives Gefühl auslöst. Der  Künstler ist handwerklich sehr begabt, was man in seinen Bildern und in den  Schaukästen feststellen kann. Das Arbeiten mit verschiedenen Materialien und  verschiedener Techniken erfüllt den Künstler. Epoxidharz verhält sich anders als Acryl und  mit Papier arbeitet man anders als mit Holz: Diese Abwechslung im Entstehungsprozess  und Handfertigkeit um dieses Zusammenspiel der unterschiedlichen Materialien  umzusetzen machen Baron Tariqs Werke aus. Wenn eine Arbeit beendet ist, kündigt sich  das mit einem Gefühl an, das von Innen kommt. Grundsätzlich steht die Vision für ein  neues Werk von Anfang an fest: Einfälle werden notiert, manchmal auch gedanklich  festgehalten und dann umgesetzt. Wenn sich das Gefühl einschleicht ein Objekt sei fertig,  dann gilt es diesem Gefühl zu vertrauen.

In der Definition eines Künstlers tritt Baron Tariq in die Fußstapfen von Joseph Beuys, der  bereits proklamierte, dass jeder ein Künstler sein könne. Laut Baron Tariq ginge es um  den Mut sich etwas zu trauen und um das Erinnern. Besonders in unserer Kindheit  würden wir dazu neigen unserer kreativen Seite Platz zu geben. Auch als Erwachsene  können wir unsere kreativen und kindlichen Eigenschaften auffrischen, um kreativ tätig zu  werden. Als Hilfestellung um uns an unsere eigene, künstlerische Identität zu erinnern  helfen garantiert nicht zu letzt die Werke von Baron Tariq. Er ermöglicht uns mit seiner  Arbeit eine Zeitkapsel zu betreten, die uns direkt zu den Helden unserer Kindheit führt.

Baron Tariqs Werke funktionieren beinahe wie eine kleine Zeitkapsel. Als Kind der 80er  und 90er Jahre wuchs der Künstler zwischen den Comics von Disney und den Warner  Brothers auf. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Baron Tariqs Werke funktionieren beinahe wie eine kleine Zeitkapsel. Als Kind der 80er  und 90er Jahre wuchs der Künstler zwischen den Comics von Disney und den Warner  Brothers auf. Der Drang selbst künstlerisch tätig zu werden war schon immer da: Im  Haushalt einer Künstlerfamilie war Baron Tariq von kreativem Schaffen, von Kindesbeinen  auf, umgeben.

In seiner Kunst verarbeitet er die Nostalgie seiner Kindheit mit den Wünschen eines  Erwachsenen. Sein eigenes Atelier war sein persönlicher Türöffner zu seiner Kunst:  Sobald der Raum zum Erschaffen da war gab es kein Halten mehr! Inspiriert durch die  großen Künstler* der Pop-Art wie Andy Warhol oder Keith Haring greift Baron Tariq  verschiedene Elemente Dieser auf und kombiniert sie mit der Idee eines Lebens in der  Luxuswelt. Diese Brücke wird ohnehin oft von dem Künstler geschlagen: Disney trifft auf  Gucci oder Popeye wird in Louis Vuitton dargestellt. Kunst trifft auf Kommerzielles und sei  gar nicht als Kritik zu verstehen, so der Künstler. Er lässt sich von seinem Umfeld, von der  Arbeit mit Luxusgütern und dem Wunsch der Menschen nach Wohlstand inspirieren. Das  Träumen von einem Leben in der Luxuswelt spiegelt sich auch im gewählten  Künstlernamen wieder. Der Adelstitel dient zur Separation seines Lebens abseits der  Kunst. Durch das „sich abheben“ fällt es dem Künstler einfacher sich mit der Kunst und  seiner Künstler-Identität auseinander zu setzten – und das mit großem Erfolg, wie wir  finden!  
Es ist dem Künstler ein Anliegen die Betrachter seiner Werke glücklich zu machen. Wenn  sich erwachsene Personen plötzlich von ihrer Kindheit berührt fühlen oder feststellen,  dass ihre Kindheitshelden denselben Statussymbolen hinterher jagen wie sie selbst und  dann ein begeistertes Lächeln ins Gesicht gezaubert bekommen, freut sich Baron Tariq,  dass seine Arbeit auf fruchtbaren Boden fällt und sie ein positives Gefühl auslöst. Der  Künstler ist handwerklich sehr begabt, was man in seinen Bildern und in den  Schaukästen feststellen kann. Das Arbeiten mit verschiedenen Materialien und  verschiedener Techniken erfüllt den Künstler. Epoxidharz verhält sich anders als Acryl und  mit Papier arbeitet man anders als mit Holz: Diese Abwechslung im Entstehungsprozess  und Handfertigkeit um dieses Zusammenspiel der unterschiedlichen Materialien  umzusetzen machen Baron Tariqs Werke aus. Wenn eine Arbeit beendet ist, kündigt sich  das mit einem Gefühl an, das von Innen kommt. Grundsätzlich steht die Vision für ein  neues Werk von Anfang an fest: Einfälle werden notiert, manchmal auch gedanklich  festgehalten und dann umgesetzt. Wenn sich das Gefühl einschleicht ein Objekt sei fertig,  dann gilt es diesem Gefühl zu vertrauen.

In der Definition eines Künstlers tritt Baron Tariq in die Fußstapfen von Joseph Beuys, der  bereits proklamierte, dass jeder ein Künstler sein könne. Laut Baron Tariq ginge es um  den Mut sich etwas zu trauen und um das Erinnern. Besonders in unserer Kindheit  würden wir dazu neigen unserer kreativen Seite Platz zu geben. Auch als Erwachsene  können wir unsere kreativen und kindlichen Eigenschaften auffrischen, um kreativ tätig zu  werden. Als Hilfestellung um uns an unsere eigene, künstlerische Identität zu erinnern  helfen garantiert nicht zu letzt die Werke von Baron Tariq. Er ermöglicht uns mit seiner  Arbeit eine Zeitkapsel zu betreten, die uns direkt zu den Helden unserer Kindheit führt.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
SYLT - keep calm and say moin!
SYLT - keep calm and say moin
SYLT - keep calm and say moin
295,00 € *
LOVE - Just Married! by Baron Tariq
LOVE - Just Married!
Minnie und Mickey in LOVE - just married!
295,00 € *
Life is Racing. Everything else is just waiting.
Life is racing. Everything else is just waiting!
Kaum ein Disney-Charakter kann einen so beeindruckenden Lebenslauf vorweisen wie Donald Duck. Der Künstler Baron Tariq stellt Donald deshalb in seinem Schaukasten, völlig zu Recht, auf das Siegertreppchen. Mit dem Porsche-Logo im...
295,00 € *
Egal woher Hauptsache knackig - by Baron Tariq
Egal woher Hauptsache knackig
Duffy Duck überzeugt als Gegenspieler von Bugs Bunny. Der Künstler Baron Tariq lässt unsere Kindheitshelden wieder aufleben: Dargestellt in einem kleinen Schaukasten wird die kleine Trickfigur umgeben von Geld dargestellt. Der...
295,00 € *
Zeit vergeht, Gold besteht, 100 Dollar - Dagobert Duck
Zeit vergeht, Gold besteht, 100 Dollar -...
Mit den Schaukästen von Baron Tariq betreten wir eine kleine Zeitkapsel zu den Helden unserer Kindheit. Hier sehen wir Dagobert Duck, der erhaben auf seinem Reichtum posiert. Onkel Dagoberts Geldspeicher hat uns in Kindertagen allen...
295,00 € *
Gold und Silber liebe ich sehr by Baron Tariq
Gold und Silber liebe ich sehr! - Dagobert Duck
Dagobert Duck so wie wir ihn kennen und lieben: In dem Schaukasten des Künstlers Baron Tariq steht er würdevoll auf einem Berg aus Gold. Im Hintergrund sieht man Ausschnitte aus der beliebten Fernseh-Serie. Dieses kleine Kunstwerk ist...
295,00 € *
Weil Geld Sünde ist, muss es verschleudert werden by Baron Tariq
Weil Geld Sünde ist muss es verschleudert...
Nostalgie in einem Schaukasten: Baron Tariq konzipiert Werke, die als eine Hommage an unsere Helden der Kindheit funktionieren. Disney hat uns alle geprägt. Speziell in diesem Kunstwerk werden mehrere Kultfiguren vereinigt: Carrie...
295,00 € *
Zeit vergeht, Gold besteht - One $ - by Baron Tariq
Zeit vergeht, Gold besteht, 1 Dollar - Dagobert...
Wer hat sich als Kind nicht ein Mal gewünscht in Dagoberts Geldspeicher zu schwimmen? Baron Tariq erschafft mit seinen Schaukästen kleine Zeitreisen zu unseren Lieblings-Disney-Charakteren aus der Kindheit. „Zeit vergeht, Gold besteht“,...
295,00 € *