Axel Crieger

Lumieres, Romy

Preis auf Anfrage

Preis anfragen
Produktnummer: SW11671
Auflage: 12 Exemplare
Format: 100x130cm
Signatur: handsigniert
Technik: Fotografie
Produktinformationen "Lumieres, Romy"

Wussten Sie, dass Romy Schneider französisch für emotionale und private Themen bevorzugte? Selbst wenn sie sich mit deutschen Freund*innen unterhielt, soll sie ins Französische gewechselt haben, sobald sie über ihre Gefühle sprach. „Lumiere“ bedeutet Licht auf französisch. Die Colloge von Axel Crieger zeigt eine Romy Schneider, die genauso auf einer großen Kinoleinwand zu finden sein könnte: Mit einem akkurat gesetzten Kopflicht und einer sehr ausgewogenen Lichtstimmung. Tatsächlich gibt es dieses Bildmaterial mit genau diesem Motiv in keinem Original! Der Künstler fertigt geschickte Collagen an und inszeniert somit Momente, die realistisch wirken, jedoch nie in dieser Form statt gefunden haben.

Das Bild ist auf Leinwand und hat eine Größe von 130x100cm, gerahmt in einer schwarzen Holzleiste, es ist rückseitig handsigniert und nummeriert. In diesem speziellen Fall sogar ein Künstlerexemplar, deshalb mit A/P gekennzeichnet.

 

Auflage: 12 Exemplare
Format: 100x130cm
Signatur: handsigniert
Technik: Fotografie

Accessory Items

Swimmingpool - Romy Schneider
Swimmingpool – Wie der gleichnamige Film von 1969, in dem Romy Schneider die weibliche Hauptrolle spielt. Die Story spielt an der Côte d’Azur, zwischen Eiversucht, Leidenschaft und Mord. Der Künstler Axel Crieger erfindet die Szenen neu: Romy Schneider wird in einem modernen Interieur gezeigt, die Vogue dient als Spiegel ihrer selbst. Diese Fotocollage bietet viel Raum zur Interpretation. "Swimmingpool - Romy Schneider" - ein faszinierendes Bild, denn es hat viele Details, die dem Betrachter erst nach und nach auffallen. Es hat eine Auflage von 99 Exemplaren und ist natürlich handsigniert und nummeriert. Gearbeitet ist es auf Baryt, gerahmt mit Passepartout und Antireflexglas, Außengröße 82 x 62 cm.  

Preis auf Anfrage

Nobody told me
John Lennon wurde vor allem als Mitglied der Beatles bekannt. Nachdem die Beatles sich trennten, verfolgte der Musiker seine eigenen Projekte. Der vielfach talentierte Künstler und Friedensaktivist veröffentlichte neben eigenen Kurzgeschichten auch eigene Songs. War er bei den Beatles noch als Gitarrist bekannt, spielte er jetzt auch andere Instrumente; unter anderem das Klavier. Wie passend als dass der Künstler Axel Crieger John Lennon in einem lichtdurchflutetem Raum, eingerichtet mit einem Flügel zeigt. Crieger collagiert Bilder, die wie Fotografien wirken. Sie sind ein vermeidliches Zeugnis vergangener Zeiten. "Nobody told me" von Axel Crieger mit John Lennon. Es hat eine Auflage von 99 Exemplaren und ist natürlich handsigniert und nummeriert. Gearbeitet ist es auf Baryt, gerahmt mit Passepartout und Antireflexglas, Außengröße 82 x 62 cm.  

Preis auf Anfrage

Decision II - Kennedy
Hier sehen wir ein Bild von den Kennedy-Brüdern wie sie sich gegenseitig beraten haben könnten. John F. Kennedy war der bis dahin jüngste US-Präsident und wurde wie ein Popstar verehrt. Auch sein Bruder Robert F. Kennedy war in der Politik tätig. Tragischer Weise starben beide Politiker nach jeweils einem Attentat. Unter anderem gibt es bis heute deshalb viele Mythen zu den Kennedys. Der Künstler Axel Crieger stellt in seinen Collagen Situationen dar, die im Original niemals so statt gefunden haben, jedoch glaubhaft einen historischen Hintergrund haben könnten. Hier sehen wir eine Besprechung der Kennedy-Brüder, wie sie in der Vergangenheit bestimmt oft stattgefunden hat. "Decision - Kennedy" von Axel Crieger. Es hat eine Auflage von 99 Exemplaren und ist natürlich handsigniert und nummeriert. Gearbeitet ist es auf Baryt, gerahmt mit Passepartout und Antireflexglas, Außengröße 82 x 62 cm.  

Preis auf Anfrage

Deauville - Coco Chanel
Coco Chanel am Strand von Deauville. Wir sehen ein Bild, das als Fotografie in dieser Form nicht existiert. War Gabrielle Chanel überhaupt in Deauville? Sie war ihrer Herkunft und familiären Geschichte sehr verschwiegen und wenn sie doch etwas Preis gab war sie stets kreativ. Kaum jemand weiß, welche Geschichte um Coco Chanel tatsächlich stimmt und welche nicht. Warum also nicht Chanel in Deauville? Es ist nicht nur vorstellbar sondern auch, durch das bildkompositionelle Geschick von Axel Crieger, auch visuell erfahrbar. "Deauville" von Axel Crieger. Es hat eine Auflage von 99 Exemplaren und ist natürlich handsigniert und nummeriert. Gearbeitet ist es auf Baryt, gerahmt mit Passepartout und Antireflexglas, Außengröße 82 x 62 cm.  

Preis auf Anfrage